Rezept: Schnelle Spinatlasagne (vegetarisch)

Die Gute Güte

 

Ja ich weiß, meine sehr verehrten Damen und Herren, das hier ist kein, sagen wir, recht klassisches Rezept für mich. Warum? Es arbeitet mit FERTIGPRODUKTEN! Und es wirkt wie ein Punkt aus der Greatest Hits-Liste einer Volksschulkantine! Aber seien wir uns ehrlich: Genau diese Art von Rezepten brauchen wir gerade. Zeug, das schnell und praktisch aus Dingen zusammengeschustert wird, die sich ewig im Kühlschrank und Tiefkühler halten, Zeug, das sich problemlos auf der Couch mampfen lässt und das auch Kind und Kegel gut finden.

Erfunden habe ich es übrigens nicht, dieses schöne Rezept. Es ist vielmehr aus einem Kochbuch entnommen (und abgewandelt), das mich durch große Teile meiner Kindheit begleitet hat. Das gute Stück hieß “Was Kinder gerne essen”, surfte wohl auf dem Höhepunkt der 90er-Jahre-Vollwertwelle und ist immer noch ein kulinarisches Oeuvre, das ich in schwachen Momenten gerne bemühe. Vor allem in solchen, in denen das geforderte Ergebnis vielleicht noch halbwegs gesund sein sollte. Wie dem auch sei: Das dort enthaltene Rezept für familientaugliche vegetarische Spinatlasagne geht ungefähr so. Und dieses “ungefähr” meine ich wortwörtlich. Ich habe meine Ausgabe nämlich gründlich verlegt, mir dieses Rezept im Gedächtnis behalten und wahrscheinlich arg bastardisiert. Funktionieren tut es trotzdem, versprochen. Und wenn ich mein Buch mal wieder finde, kontrolliere ich nach.

Man nehme (für 4 Portionen):

  • 1 Pkg. (600 g) tiefgekühlter Cremespinat
  • 1 Pkg. (250 g) Topfen
  • 1 Pkg. (250 g) geriebener Pizzakäse
  • 1/8 l Milch oder Obers
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 10-12 Stk. Lasagneplatten
  • Salz, Pfeffer, Muskat

So geht’s:

1. Den Cremespinat auftauen, bzw. laut Packungsanleitung zubereiten. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Den Topfen mit der Milch und dem Knoblauch glattrühren und die Hälfte des geriebenen Käses unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Eine Auflaufform mit einer dünnen Schicht Cremespinat ausstreichen, dann abwechselnd den Spinat, Lasgneplatten und die Topfencreme in die Form schichten, mit einer Schicht Topfencreme oder Spinat abschließen und mit der zweiten Hälfte des Käses bestreuen.

4. Die Lasagne bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen, bis die Käsesschicht attraktiv gebräunt ist. Mahlzeit!

Das hat gedauert.: ca. 1 Stunde inkl. 40 Minuten Ofen-Zeit

You May Also Like