Wohnungstour: meine vier Wände

 

Die eigene Wohnung im Internet herzuzeigen hat immer so etwas Sonderbares, irgendwie Privates an sich. Deswegen ist das, was ich hier euphemistisch als “Wohnungstour” betitele, eigentlich nur ein Sammelsurium aus bereits Vorhandenem.

Die allermeisten Fotos in diesem Beitrag sind nämlich bereits an anderer Stelle erschienen, haben Randnotizen illustriert oder tauchten in Instagram-Postings auf. Deswegen ist diese Wohnungstour im Grunde eine Zusammenschau vorhandenen Bildmaterials, die ich mit ein paar Quellen zu Möbel, Geschirr und Dekor versehen habe, nach denen gerne gefragt wird.

Wer meine Wohnung auch persönlich kennt, wird wie immer sagen: Güte, die schaut auf den Fotos ja viel größer, viel großartiger aus, als sie eigentlich ist! Das, meine sehr verehrten Freunde, Damen und Herren, ist wohl die berühmte Magic of the Internet, die oft mehr Schein als Sein präsentiert – und the Power of the Weitwinkelobjektiv. Groß ist meine Wohnung nämlich wirklich nicht.

Sie hat 58 m2, ist liebenswert unperfekt, mit zusammengewürfelten Möbeln eingerichtet, die sich über die Jahre in des Haushalt geschlichen haben und einfach geblieben sind, nie perfekt aufgeräumt und meistens voller Leute. Wir haben viel selbst gezimmert, gefliest und gebastelt, Möbel vom Vintage-Händler, von Willhaben und vom Sperrmüll mit ein paar “das leisten wir uns”-Stücken und Dingen vom Möbelschweden kombiniert und dekorieren permanent um, fügen Dinge hinzu und nehmen sie wieder weg. Was ihr hier also seht, ist eine Momentaufnahme, die aus Momentaufnahmen besteht. Und damit leite ich flugs in ebenjene über.

Oh, eines noch: Ich gebe hier einige Quellen an und möchte dazu sagen: Alle gezeigten Stücke sind selbst gekauft und ich stehe mit keinem der Hersteller in Kontakt. Das nur am Rande.

Küche

 

Küchenschränke weiß, Beschläge, Spüle, Armatur, Töpfe, Induktionsherd, Backofen: IKEA
Küchenfronten Holz und Regale: DIY
Fliesen: Cevica Alaska Craquelé in Grey
Wasserkessel: Riess
Vasen: House Doctor
Tablett: Biennale di Venezia

Auch interessant

Esszimmer

Esstisch: Egon Eiermann E2
Sessel schwarz mit Wiener Geflecht: Ton (antik) via Dahoam Hallein
Sessel Schwarz: No Name (Lehnstuhl) und Wiesner Hager (Besuchersessel, nachträglich schwarz lackiert) via Willhaben
Sessel Freischwinger mit Wiener Geflecht: Thonet/Marcel Breuer via Willhaben
Servierwagen/Bar: IKEA
Hängelampen: IKEA
Geschirr blau: MENU New Norm
Stehlampe: Vintage via Sperrmüll
Kunst: Elisabeth Schmirl
Plattenspieler: Bang & Olufsen (Vintage)

Auch interessant

Wohnzimmer

Couch und Sessel: IKEA
Kissen: Marimekko (rechts), IKEA (links)
Großes Bild über der Couch: privat
Alle Lampen: IKEA
Couchtisch weiß: Arper Dizzie
Couchtisch Holz: IKEA, nachträglich lackiert
Teeservice: Marimekko
Spind: Vintage via Dahoam Hallein
Kerzenluster und Uhr: IKEA
Decke: Mitbringsel aus Peru (danke Mama!)
Teppich: IKEA
Sideboard Teak: Cado (Vintage)
Bücher-Sideboard: IKEA-Hack
Kunst helle Rahmen: Emanuel Ehgartner
Druckgrafiken: privat
Anlage: Bang & Olufsen (Vintage)
Katze: zugelaufen

Schlafzimmer

Bett und Raumteiler: DIY
Lampen, Wäschekörbe und Bettwäsche: IKEA
Regale: DIY
Radio: Grundig (Vintage)

Auch interessant

Badezimmer

 

Alles: DIY via Baumarkt

You May Also Like

Adventkranz (ja, ich auch…)

Weil’s irgendwie sein muss, jetzt auch von mir ein Adventkranztutorial. So ca. das 8.000ste, das wohl durch die deutschsprachige Blogosphäre schwirrt. Wie schon des Öfteren festgehalten, bin ich, was Handwerkliches…
View Post