Rezept: 3-Käse Mac and Cheese und ein paar Worte über Heublumenmilch*

 

* Werbung: In freundlicher Zusammenarbeit mit Ja! Natürlich

Aufmerksame Beobachterinnen und Beobachter dieser paar Quadratmeter Internet mögen sich daran erinnern, dass ich vor einigen Monaten ausgezogen bin, um Heumilchbauern zu besuchen und mehr über diese wohl ursprünglichste Art und Weise der Milchwirtschaft zu lernen. Kühe, die Heumilch geben werden ja, anders als ihre „konventionellen“ Schwestern mit Heu und unter Verzicht auf Silage gefüttert – was sich nicht nur in der Milchqualität niederschlägt, sondern auch dem Ökosystem Alm gut tut: Erhöhte Artenvielfalt, grasende Kühe, die Wachstumsimpulse in den Boden schicken und ein häufigerer Grasschnitt tragen zur Biodiversität und Bodengesundheit bei.

Warum ich dieses Thema noch einmal aufgreife? Ja! Natürlich, die Bio-Marke meines Vertrauens und meiner mittlerweile langjährigen Partnerschaft, nahm sich ebenjenes Thema jüngst besonders intensiv zur Brust.

Mit einer neuen Linie an Milchprodukten, die für geneigte Käufer und Käuferinnen leicht an der feschen, grünen Kuh am Etikett zu erkennen ist, geht Ja! Natürlich bezüglich Tierwohl und Milchqualität nämlich noch ein Stück weit über gesetzliche Standards und vorgeschriebene Kriterien hinaus.

Die „grünen Kühe“, die jene Milch geben, die in dieser Produktlinie landet, sind nämlich nicht nur Heu-Gourmets und fressen nichts als Bio-Gras, Bio-Heu oder heimisches Bio-Getreide, sie verfügen auch über 365 Tage Auslauf, egal bei welchem Wetter und rund um die Uhr. Anbindehaltung – die ja auch bei Bio-Landwirtschaft in Ausnahmefällen erlaubt ist – ist für alle Ja! Natürlich Milch-Lieferanten, egal ob Heublumenmilch oder nicht, grundsätzlich verboten.

Zudem werden jene Milchprodukte, die später die grüne Kuh zieren wird, besonders schonend verarbeitet. Sie haben daher einen natürlichen, etwas höheren Fettgehalt von mindestens 3,8% – und eine etwas geringere Mindesthaltbarkeit, die man in diesem Fall natürlich gerne in Kauf nimmt.

Zu jenen Produkten mit der grünen Kuh gehört auch eine Bio-Käselinie, die bei Merkur und Billa an der Selbstbedienungsabteilung der Feinkosttheke angeboten werden. Der Bio-Gouda, Bio-Butterkäse und Bio-Emmentaler der neuen Linie stammen aus Käsereien aus dem Salzburger Seenland (wir winken hiermit rüber in den Flachgau!), sind dank langer Reife natürlich laktosefrei und kommen ganz ohne künstliche Farb- und Aromastoffe aus. Hier findet ihr übrigens ausführlichere Informationen dazu.

So, und was mach ich jetzt damit, mit dem grünen Dreikäsehoch? Ich verarbeite den hochwertigen Käse in richtiges Soulfood. In diese Mac and Cheese kommt die ganze Kästevielfalt aus dem grünen Sortiment und wird zu einem mild aromatischen Auflauf mit leichter Knusperkruste verwandelt.

 

Man nehme (für eine Auflaufform und etwa 5 Personen):

  • 500 g Ja! Natürlich Hörnchennudeln
  • 4 EL Ja! Natürlich Bio-Alpenbutter
  • 3 gestrichene EL Ja! Natürlich Weizenmehl
  • 350 ml Ja! Natürlich Bio-Vollmilch
  • 2 Ja! Natürlich Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Ja! Natürlich Estragon Senf
  • Pfeffer, Muskatnuss und edelsüßes Paprikapulver
  • je 100 g Ja! Natürlich Bio Gouda geräuchert, Bio-Emmentaler und Bio-Butterkäse aus Heublumenmilch
  • 5 EL Ja! Natürlich Bio-Semmelbrösel
  • Salz zum Abschmecken

 

So wird’s gemacht:

1. Die Hörnchen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen und beiseite stellen.

2. Den Käse grob reiben.

3. 2 EL Butter in einem Topf schmelzen und einen Schneebesen zur Hand nehmen. Das Mehl unterrühren und leicht anschwitzen lassen, dann unter ständigem Rühren die Milch angießen und auf kleiner Flamme zu einer dicklichen Sauce einkochen lassen. Dabei zügig weiterrühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

4. Die Béchamel mit dem Knoblauch, Paprikapulver, Muskat und Pfeffer würzen und mit Salz abschmecken. Den Käse unter die heiße Sauce mengen und schmelzen lassen. Die Nudeln unter die Käsesauce mischen und anschließend in eine Auflaufform füllen.

5. Nun noch die Butterbrösel zubereiten. Dazu die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, die Semmelbrösel zugeben und leicht bräunen lassen.

6. Die Butterbrösel über die Mac and Cheese streuen und bei 180 Grad etwa 30 Minuten backen, bis sie appetitlich gebräunt sind.

7. Mit einem grünen Salat servieren.

Das hat gedauert: ca. 30 Minuten und 30 Minuten Backdauer

 

You May Also Like