READING

Rezept: Joghurt-Spiegeleier mit Paprikabutter, Boh...

Rezept: Joghurt-Spiegeleier mit Paprikabutter, Bohnen-Laibchen und Sommersalat

 

Ok, meine Damen und Herren, das, was ich hier kredenze, ist so ein klassisches Sommer-Baukastenrezept aus meinem Haushalt. Es wird in schönster Regelmäßigkeit und je nach Kühlschrankinhalt abgewandelt, kommt immer wieder neu daher, hat dabei aber stets die gleichen Grundkomponenten: einen frischen Salat, Laibchen aus gerade verfügbaren Dingen und Eier, die immer wieder anders zubereitet werden.

Was ich hier also beschreibe (und was in anderen, hipperen Gefilden vermutlich als Bowl serviert würde) soll also unbedingt von euch gehackt, abgewandelt oder verändert werden. Die Salatbestandteile können je nach Markt- oder Gartenangebot ganz anders aussehen, die Laibchen anstatt aus Bohnen auch aus Kichererbsen bestehen, aus Reis-Resten, Hirse oder übrig gebliebenen Kartoffeln (die Zubereitung bleibt dann ähnlich, lediglich die potenziell erforderliche Mehl-Menge könnte sich ändern) und wer seine Eier nicht braten will, kann sie auch kernweich kochen, pochieren oder omlettieren. Gsund, frisch und leicht wird die Sache immer. Und drum passt sie auch so richtig gut in den Sommer.

Man nehme (für 2 Portionen):

Für die Laibchen:

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Ei
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Hände frisches Basilikum
  • 1 Hand voll frische Petersilie
  • Ev. etwas Mehl oder Semmelbrösel zum Binden

 

Für den Salat:

  • Tomaten
  • Gurken
  • Stangensellerie
  • ½ Bund Petersilie
  • 200 g Feta
  • 4 EL Weißweinessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf

 

Für die Eier:

  • 2 Eier
  • 1 Becher (ca. 200 g) griechisches Joghurt
  • 1 EL Butter
  • 1 TL mildes, aromatisches Paprikapulver
  • Öl zum Braten

 

So wird’s gemacht:

1. Für die Falafel-Masse die Zwiebel, Basilikum, Petersilie und eine Knoblauchzehe fein hacken und gemeinsam mit den abgegossenen und abgespülten Bohnen und dem Ei in eine Schüssel geben. Die Bohnen nun mit der Hand zerdrücken und die Zutaten zu einer dichten Masse verkneten. Ist diese zu feucht, mit ein wenig Mehl oder Semmelbrösel binden.

2. Für den Salat die Tomaten, die Gurken und den Stangensellerie waschen, versäubert und würfeln, die Petersilie hacken und den Feta zerkrümeln.

3. Öl, Essig, Senf und die geriebene, gepresste oder gehackte Knoblauchzehe mit etwas Salz zu einer glatten Marinade verquirlen und mit dem Gemüse und dem Feta vermengen.

4. Nun mit feuchten Händen kleine, flache Laibchen aus der Falafel-Masse formen und in einer Pfanne in heißem Öl auf beiden Seiten knusprig anbraten. Wem das zu viel Sauerrei ist, kann die Laibchen auch im Ofen backen – einfach bei 180 Grad etwa 20-30 Minuten, dabei mindestens ein Mal wenden.

5. Die Spiegeleier braten, aus der Pfanne nehmen und im restlichen Öl die Butter schmelzen. Den Paprika zugeben und kurz durchschwenken. Einen schönen Klecks Joghurt auf jeden Teller setzen, leicht salzen, je ein Ei darauf platzieren und mit der Paprikabutter beträufeln. Mit dem Salat und den Laibchen anrichten und servieren.

Das hat gedauert: ca. 40 Minuten


RELATED POST

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM