READING

6 kulinarische Dinge, die man an einem Sonnentag i...

6 kulinarische Dinge, die man an einem Sonnentag in Salzburg machen sollte

 

Es dürfte euch wahrscheinlich schon aufgefallen sein, aber: Wir haben endlich durchgehend feines Wetter in Salzburg! Und ich mein: Euch werden wahrscheinlich nicht so schnell die Ideen ausgehen, was man bei Prachtsonne und blauem Himmel denn so anstellen könnte in der Mozartstadt – sollte aber zwischenzeitlich trotzdem Bedarf an einer kleinen kulinarischen Motivation zum Outdoor-Abenteuer entstehen, liefere ich hier ein paar Vorschläge. Vom Eisessen bis hin zum Biertrinken. Los geht’s!

Im Gastgarten des Fasties frühstücken

Es gibt viele Möglichkeiten, in Salzburg zu frühstücken – und einige davon finden auch in sonnigen Gastgärten statt. Die wohl schönste und charmanteste Frühstücksgelegenheit, entdecken geneigte Damen und Herren aber wohl im Fasties, einem Juwel unter den Salzburger Frühstücksadressen. Mehr über das Frühstück im Fasties gibt es hier zu erfahren – reservieren sollte man früh!

Ein Eis mit Schokobrunnen-Garnitur beim Eisl essen

Was wäre ein sonniger Tag ohne Eis? Das meiner bescheidenen Meinung nach beste kriegt man aktuell ganz versteckt in einem Getreidegassen-Durchhaus, nämlich bei Eisl Eis. Bio, aus Milch von glücklichen Wolfgangsee-Schafen, mit Topping aus dem Schokobrunnen und im schönsten Landhaus-Design schmeckt so ein Kugerl Marille-Topfen, Heidelbeer-Rosmarin oder Schokobanane gleich nochmal so gut. Das finden übrigens auch die Juroren diverser Eis-Bewerbe, die den Eisl ebenso liebhaben, wie ich. Wie die Eisproduktion am Seegut Eisl ausschaut, dem bin ich übrigens hier nachgegangen.

Einen Kurzurlaub in Kroatien machen beim Eigenherr

Wer hat es in der Küche gerne mediterran und trotzdem deftig? Solche Damen und Herren sollten sich den Kastanien-Gastgarten des Gasthaus Eigenherr in Gneis ganz dringend näher ansehen. Hier serviert man Pljeskavica, Djuvec und die verpflichtenden Cevapcici ebenso wie diese frittierten Mini-Fischerl, kredenzt diese auf großen Platten, die zum Teilen einladen und sind so auch perfekt für große Runden (im Haushalt Güte schon Geburtstagsfeier-erprobt und hiermit weiterempfohlen).

Die Stadtalm beehren

Wer eine kulinarische Motivation braucht um einen der Stadtberge zu erklimmen, kann hiermit aufhören zu suchen. Die Stadtalm ist freundlich, günstig, schön und bietet herrliche Ausblicke. Wer sie nicht kennt, hat was versäumt.

Im Gastgarten sitzen bei Valerio’s

Amore, Caffè, Antipasti und Spritz gibt es bei Valerio. Sein Gastgarten in der Krotachgasse liegt abseits der Touristen-Autobahn durch die Altstadt und ist so eine Oase der Ruhe inmitten des historischen Salzburg. Bestellempfehlung: Aperol-Spritz mit Prosecco, eine kleine Antipasti-Platte und zum Drüberstreuen noch einen Affogato. Mehr zu Valerio’s Gastgarten gibt es hier nachzulesen.

Am Glanspitz ein Bier trinken

Und selbstverständlich gibt es auch noch einen Tipp für Selbstversorger: Wer sich am liebsten einen Picknickkorb packt (oder zumindest ein paar Bier in den Fahrradkorb legt), könnte am Glanspitz sein Glück finden. Dort darf man zwar leider nicht mehr grillen (hier leises Schluchzen einfügen), dafür kann man immer noch sein Bier im kleinen Bächlein kühl stellen. Und sollte jemand noch mehr Tipps zum Outdoor-Bier in Salzburg brauchen, hat Fräulein Flora hier eine ausgezeichnete Platz-Sammlung angelegt.


RELATED POST

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM