Neu in Salzburg: Little Light Café

 

Transparenzhinweis: Dieser Bericht entstand freiwillig und wurde weder vom Little Light beauftragt noch bezahlt. 

Als ehemalige Bewohnerin dem Elisabethvorstadt hat mir dort eines ganz besonders schmerzlich gefehlt: ein Kaffeehaus, das zum Heißgetränkekonsum und zum Herumsitzen einlud, in dem man Kuchen essen und tagträumen konnte und das als Wohnzimmer außerhalb der eigenen vier Wände den Stempel Stammbeisl verdient hätte.

Was soll ich sagen? Kaum ziehe ich aus dem Bahnhofsumfeld weg, lese ich bei Fräulein Flora, dass genau ein solches aufgesperrt hat – und das musste ich mir natürlich auch persönlich ansehen. Im Lichthaus, dem monumentalen Brutalismusklotz in der Saint Julien-Straße, hat nämlich vor rund anderthalb Monaten ein kleines, charmantes Kaffeehaus seine Türen geöffnet. Das Little Light Café schmiegt sich dabei zwischen den neuen Türenshowroom von Dana und das altbekannte Motel One und wird geführt von Miriam, die sich hier den Traum von der Selbstständigkeit erfüllt hat.

Das Little Light ist dabei ein koffeingetränkter Partner in Crime für fast jede Tageszeit: Dort gibt es ein kleines Frühstücksangebot mit einem süßen (Marmelade, Butter, Semmel um 4,80.-) und einem pikanten (Semmel mit Salat, Melanzani, Käse und Frischkäse, gekochtes Ei, 5,50.-) Set, ein hausgemachtes Kuchenangebot, das direkt im Café entsteht und das ganze Lokal mit Backstuben-Aroma verschönert, den Tag über Kaffee und in den Abendstunden auch ein kleines Bar-Angebot mit Gin Tonic, Prosecco und Co.

Die große Fensterfront hin zur Lehener Brücke ist ein Spielplatz zum Leuteschauen und mit Mirjam findet man stets eine charmante Gesprächspartnerin. Hallo Little Light Café, schön dass du da bist!

Little Light Café
Elisabethkai 62
5020 Salzburg

Öffnungszeiten: 08.30-20.00 Uhr

 


RELATED POST

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM