Rezept: Topfen-Grieskuchen mit Earl Grey und Mandarinen

 

Transparenzhinweis: Mir wurde eine Dose Earl Grey-Pulver “Rockstar’s Magic” von KISSA kostenlos zur Verfügung gestellt.

Meine sehr verehrten Damen und Herren, das hier ist mal wieder eines meiner Blitzrezepte – und zwar eines, das ich schon diverse Male und in diversen Formen abgewandelt habe. Denn: Dieser Topfen-Grieskuchen kommt bei mir zu quasi jeder Saison auf den Tisch. Mit Erdbeeren im Frühsommer, mit Kirschen im Hochsommer, mit Trauben im Herbst – oder mit Zitrusfrüchten, wenn draußen Schnee liegt und der Saisonkalender nicht besonders viel Fruchtiges hergibt. Diese Version mit Mandarinen bringt dabei eine dezente Bitternote mit sich.

Dafür sorgen einerseits die orangen Zitrusspalten, die den Teigboden aus Frischkäse, Topfen und Gries bekrönen, andererseits, das Earl Grey-Aroma, das sich in den Kuchen schleicht. Dafür verantwortlich sind ein zwei Löffelchen Earl Grey-Pulver der Marke KISSA, die man vor allem aus dem Matcha-Sortiment kennt und die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde (danke!). Wer dieses nicht im Schrank hat, behilft sich mit einer starken, sehr reduzierten Tee-Infusion und gleicht das Mehr an Flüssigkeit mit ein, zwei Esslöffeln Mehl im Teig aus. Gemacht wird das alles folgendermaßen:

Man nehme (für eine Springform mit 26 cm Durchmesser):

  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Pkg. Topfen
  • 2 Pkg. (200g) Frischkäse
  • 70 g Weizengries
  • 1 Pkg. Backpulver
  • etwas abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1,5 EL Earl Grey-Pulver (z.B. von KISSA Tea)
  • 3-4 frische Mandarinen oder 1 Dose eingelegte, gut abgetropft

 

So geht’s:

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Die Mandarinen schälen, in Spalten zerteilen und die weißen Häutchen so gut es geht abzupfen.

3. Butter, Eier und Zucker mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen.

4. Mit einem Schneebesen Topfen, Frischkäse, Gries, Backpulver, Zitronenschale und Earl Grey-Pulver unterheben.

5. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform (26 cm) füllen.

6. Nun die Mandarinenspalten dicht an dicht in den Teig drücken – in einem Muster nach Wahl.

7. Den Kuchen bei 180 Grad etwa 1 Stunde und 15 Minuten backen – Stäbchenprobe machen um zu sehen, ob er auch wirklich durch ist.

8. Auskühlen lassen und servieren.

Das hat gedauert: 25 Minuten plus 75 Minuten Backdauer

You May Also Like