READING

9 Last Minute Weihnachtsgeschenke (aus Salzburg), ...

9 Last Minute Weihnachtsgeschenke (aus Salzburg), für die du das Haus nicht verlassen musst

Hallo liebe Leserin, lieber Leser. Du bist vermutlich auf dieser Seite gelandet, weil du immer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke beisammen hast. Ich kann dir verraten: Du bist damit in bester Gesellschaft. Fünf Tage haben wir noch Zeit, um Schenkbares für Mama, Papa, Lebensabschnittspartner, Wuffi, Urschlupftant und die Kollegenschaft zu besorgen und, sind wir uns ehrlich, wer hat schon die Zeit. Und den Nerv, sich in Einkaufsstraßen weit und breit zu stürzen. Was ideal wär? Halbwegs sinnvolles Zeug abseits von Amazon und Co verschenken können und trotzdem das Haus nicht verlassen müssen, oder? Wie das in Salzburg funktionieren kann, das hab ich mir ein bisserl durchüberlegt und präsentiere hiermit eine Auswahl an Geschenken für Groß und Klein. Viel davon kann man ausdrucken und um eine Flasche Wein/Packung Kaffee/einen Weihnachtsstern/eine Tafel Schokolade drapieren – und damit das alles auch optisch noch was hermacht, gibt es unten als Bonus ebenfalls daheim ausdruckbare Weihnachtskarten.

Übrigens: Diese Liste ist rein redaktionell entstanden. Keines der erwähnten Unternehmen hat mich für eine Erwähnung entlohnt.

Los geht’s!

 

Ein Zeitschriften- oder Zeitungsabo

Wer ein bisschen Information verschenken will, Unterhaltung, Auszeiten, Kochrezepte oder Couchabenteuer, der kann das mittels eines Zeitschriftenabos tun. Ja, das sind diese rechteckigen Dinger, die so ein bisschen wie das Internet sind, nur substanzieller. Für welches Medium man sich dabei entscheidet, kommt natürlich auf Spender und Empfänger an, viele kommen dabei mit einem Extrageschenk ins Haus. Feine Geschenkabos gibt es etwa vom Falter (z.B. mit Basti-Bumsti-Leiberl), vom Datum (z.B. mit Weinpaket) oder, von mir aus, auch das Kinfolk. Dem All You Can Eat weinen wir immer noch hinterher. Wehret dem Printmediensterben!

 

Konzertkarten

Rockhouse, ARGE, Szene: Die Auswahl der Salzburger Konzert- und Kleinkunstveranstalter ist so breit wie ihr Programm, Karten gibt es großteils online zu bestellen und direkt auszudrucken. PS: Gisbert zu Knyphausen im Februar im Rockhouse, Tocotronic im April im Republic!

Ein Frühstücksgutschein

Kann man nicht immer ausdrucken, dafür in Schönschrift in ein Billet malen: Ein gemeinsames Frühstück im Glüxfall (Online-Shop!), 220Grad, beim Fingerlos, im Deli oder bei den Cabreras ist immer fein und das Gutscheinpapierl kann dekorativ um eine Tasse, ein fesches Glas Marmelade oder eine Pakung Edelkaffee drapiert werden. Fertig.

 

Ein Thermeneintritt

Im warmen Wasser fermentieren ist gerade im Winter auch eine recht gut verschenkbare Idee – und dank der Print at Home-Varianten diverser Thermen-Shops auch Last Minute wunderbar umsetzbar. Verkehrstechnisch günstig und ausdruckbar für Salzburger und Rinnen wären etwa die Therme in Bad Ischl oder jene in Geinberg.

Bücher aus der Rupertusbuchhandlung

Bücher von daheim aus und trotzdem ohne Amazon? Ich darf den Online-Shop der Rupertusbuchhandlung vorstellen. Dort kriegt man so ziemlich alles, was es auch jenseits des Amazonas zwischen zwei Buchdeckeln gibt, der Versand ist kostenlos und wenn man das Risiko nicht eingehen mag, den Postboten zu versäumen, kann man die Bücher auch immer noch persönlich in der Altstadt abholen. Meistens sogar innerhalb eines Tages. Und: Wer sich nicht sicher ist, ob sich irgendwas noch ausgeht oder sonst was auf dem Herzen hat, kann in der Rupertusbuchhandlung anrufen und mit echten Menschen sprechen. Oag, oder?

 

Eine Gourmet-Weinverkostung oder ein, zwei Glühwein

Auch Genießer und Rinnen werden digital glücklich gemacht – ermöglicht durch den digitalen Gutscheinshop des St. Peter Stiftskellers. Dort können spendablere Zeitgenossen gleich eine ganze Conoisseur-Weinverkostung (Empfehlung!) verschenken, wer ein bisserl sparen will, kann aber auch Gutscheine für Glühwein in der zauberhaften St. Peter Weihnachtswelt ausdrucken. Die gelten noch bis Jänner.

Jahreskarte für das Museum der Moderne

Sich ein bisserl kultiviert geben? Geht mit einer Jahreskarte für das Museum der Moderne. Diese kann man online beantragen, entweder für eine Einzelperson oder in der Familienvariante (die auch für Pärchen funktioniert, können wir als Inhaber bestätigen) und sie gilt auch für diverse andere Museen, wie das Linzer Lentos oder das Kunsthaus Graz.

Eine Baumpatenschaft

Etwas ideeller ist man mit dem Verschenken einer Baumpatenschaft unterwegs. Die Jane Goodall-Foundation forstet den Regenwald in Uganda wieder auf und trägt so zur Wiederherstellung des Lebensraums zahlreicher Arten bei. Dies kann man mit einer Baumpatenschaft unterstützen. Als Unterstützer bekommt man neben dem guten Gefühl auch noch eine Urkunde.

 

Spendengutscheine der Caritas

Aber sind wir uns ehrlich, eigentlich haben wir alle miteinander eh zu viel Klumpert. Wer daher sein Geschenkebudget lieber für solche Menschen verwenden will, die wirklich etwas brauchen, und zwar notwendig, der kann im Onlineshop der Caritas Spendengutscheine erwerben und verschenken. Diese sind zweckgebunden (eine Ziege, eine Schar Hühner, eine gefahrlose Entbindung, ein Schlafsack, eine warme Suppe etc.) und bieten Optionen für jedes Budget. Dazu gibt es ein Billet, in das man dann sinngemäß schreiben kann „du kriegst heuer keine gravierten Schnapsgläser im Weihnachtsdesign, stattdessen erhält eine Frauengruppe in Senegal ein Gemüsefeld“. Und diese Option ist wohl für alle Beteiligten die gescheitere.

Bonusfeature: Billets zum Ausdrucken

So, und damit die ganzen wunderbaren Ausdrucke nun auch noch nach was ausschauen, gibt es als Bonusfeature Links zu daheim ausdruckbaren Weihnachtskarten. Beide sind auch für den Schwarz-Weiß-Drucker geeignet, können teilweise selbst ausgemalt werden und machen die Gutscheinschenkerei etwas persönlicher. Schöne Wehnachten euch allen!

http://www.we-are-scout.com/2015/11/free-printables-free-colouring-christmas-cards.html

http://www.thebeautydojo.com/free-printable-minimalist-christmas-cards/

 

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag ist freiwillig und ohne Vergütung oder Beeinflussung eines der genannten Unternehmen entstanden. 0% Werbung, dafür 100% Empfehlung.

 

Titelbild von rawpixel.com via Unsplash – vielen Dank!

 

 


RELATED POST

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM