Tour de: Weinlokale in Salzburg. 6 x Wein trinken

 

Hinweis: Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2017. Die hier enthaltenen Informationen könnten möglicherweise veraltet sein.

Wer an dieser Stelle ein leichtes Déja-Vu-Erlebnis hat, dem ist zu sagen: Das kommt nicht von ungefähr. Schließlich ist das hier schon die zweite “Tour de Wein”, die ich in meiner fast vierjährigen Karriere veranstalte. Warum? Bei Durchsicht meiner aktuell existierenden Touren ist mir aufgefallen, dass diverseste Salzburg-Rundgänge aus meiner hier einzusehenden Liste schon recht veraltet sind – allen voran meine Tour de Wein aus dem biblischen Jahre 2014. Oag, wie schnell sich die Gastroszene innerhalb zweienhalb Jährchen wandelt!

Weintour (2 von 21)

Aus diesem Grund nehme ich hiermit zum zweiten Male das Weinglas in die und die Ginger bei der Hand und streife mit beiden durch die Salzburger Weinlokal-Szene. Die Auswahl an Lokalen ist dabei – wie schon beim letzten Anlauf – möglichst bunt gemischt was Nationalitäten, Örtlichkeiten, Interieurs und Klientel angeht und ist auch diesmal chronologisch geordnet(Ja, wir haben diese Tour an einem Abend gemacht und am nächsten Tag ordentlich für unsere Sünden gebüßt). Die Auswahl der Lokale ist subjektiv und unvollständig, unseren Wein haben wir allerorts selber bezahlt. Alles klar? Auf Los geht’s los!

Weintour (3 von 21)

1. Enoteca Settemila

Unser erster Stop des Abends ist die mittlerweile mehr als lieb gewonnene Enoteca Settemila in der Bergstraße, die wo generell eine recht gute Anlaufstelle ist, wenn man an akutem Weindurst leidet. Hier bekommt man unter fachkundiger Empfehlung und Erläuterung diverse schöne Weine aus verschiedensten Ländern kredenzt – dabei gerne auch solche, die auch dem erfahrenen Weinkenner munden. Mit dem Prädikat “radikal” versehen stehen dabei auch biodynamische Weine, Orange-Weine und “Natural Wines” auf der Karte. Dazu gibt es Bio-Käse und Biosalami sowie hausgemachtes Dinkel-Sauerteigbrot. Wem ein Gläschen besonders geschmeckt hat, nimmt anschließend eine Flasche mit nach Hause. Wer Ahnung von Wein hat und es gern biologisch hat, wird hier garantiert glücklich.

Weintour (1 von 21)Weintour (4 von 21)Weintour (5 von 21)Weintour (6 von 21)

Enoteca Settemila
Bergstraße 9
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr

2. De Gustibus

Ebenso in der Bergstraße findet man seit kurzem mit dem De Gustibus eine weitere Vinothek, die zum beratungsintensiven Weinkauf einlädt. Die feinen Tropfen stammen hierbei übrigens aus Österreich, der Besitzer der kleinen, aber feinen Viothek neben dem Pustet-Verlag ist Immigrant aus der Steiermark. Außerhalb des Weinsortiments bietet man hier auch Literarisches an, Zubehör zum Weingenuss sowie weitere ausgewählte Spezialitäten für Genießer.

Weintour (7 von 21)

De Gustibus
Bergstraße 14
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

3. Andi Hofer Weinstube

Ein absolutes Urgestein (seit 1870!) für den Weingenuss in der Altstadt ist die Andi Hofer Weinstube in der nachts herrlich zwielichtigen Steingasse – und zwar ein so beliebtes, dass wir bei unserem diesmaligen Besuch schlicht keinen Platz mehr ergattern konnten. Macht nichts, schließlich kennen wir die Weinauswahl hier schon ebenso gut wie die Wirtshauskarte, die bei ausgedehnteren Trinkrunden für die deftige Unterlage sorgt.

Weintour (8 von 21)

Andi Hofer Weinstube
Steingasse 65
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 18.00 Uhr bis 01.00 Uhr

4. Fridrich

Unsere unumstrittene Neuentdeckung des Abends: Die Weinbar Fridrich, ebenso in der Steingasse. Warum haben wir sie eigentlich nicht schon früher gekannt? Der Fridrich verströmt ein bisschen Nostalgie und viel Charme mit seiner Retro-Bar (seit 1986!) und dem Plattenspieler mit der ausgedehnten Vinyl-Sammlung, aus der der Hausherr persönlich und nach aktuellem Geschmack auflegt. Man nimmt an der Bar Platz, bestellt einen Käseteller (aus Österreich, mit baumgereiften Kalamata-Oliven, viel Olivenöl und Safranfäden) und österreichischen Wein und unterhält sich mit dem freundlichen Herren hinter der Bar über die am Vormittag gehörte Ö1-Sendung. Müsste man nicht noch weiter und auch andernorts noch Wein trinken, man wäre hier bestens versumpft. Übrigens: Der Fridrich ist zwar ein Raucherlokal, als Nichtraucher ist der Aufenthalt aber trotzdem mehr als überlebbar.

Weintour (9 von 21)Weintour (10 von 21)Weintour (11 von 21)Weintour (14 von 21)

Gastlokal Fridrich
Steingasse 15
Öffnungszeiten: Freitag bis Dienstag ab 18 Uhr

5. Wein & Co

Wenn man schon mal da ist, nimmt man auch den Klassiker noch mit und kehrt auch beim Wein & Co am Platzl ein. Was die Weinbar-Kette an Flair einbüßt, macht sie mir Preis und Lage (Gastgarten im Sommer!) wieder wett – hier trinken wir die günstigsten Achterl unseres Abends, warten aber auch am längsten auf sie. Pluspunkt: Behält man die Rechnung für den Wein im Glas auf, gilt sie als Rabatt für den Flaschenwein in der angeschlossenen Vinothek.

Weintour (15 von 21)

Wein & Co
Platzl
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10.00-00.00 Uhr, Sonntag 11.00-00.00 Uhr

6. Divinotinto

Den Abschluss findet unser weinseliger Abend in einem weiteren All-Time-Favourite, und zwar im Divinotinto, das vor zwei Jahren vom historischen Lokal in der Chiemseegasse in die neue, moderne Bar unweit des Müllner Bräu übersiedelt ist. Hier schenkt man ebenso beratungsintensiven Wein aus, der diesmal aus Spanien kommt und mit 8 verschiedenen, wöchentlich wechselnden, hausgemachten Tapas serviert wird.

Weintour (17 von 21)Weintour (18 von 21)Weintour (20 von 21)Weintour (21 von 21)

Divintotinto
Müllner Hauptstraße 26
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr

You May Also Like