Rezept: Beer Fries mit Bacon, Feta und Stiegl Columbus*

*Werbung/bezahlte Einschaltung: In freundlicher Zusammenarbeit mit Stiegl

Ok, ich gebe zu Beginn gleich mal eines mit auf den Weg: Wer Angst vor Kalorien oder Cholesterin hat, der sollte das Browserfenster jetzt wahrscheinlich schließen. Allen anderen sei gesagt: Willkommen am nächsten Level, was (excuse my french) saugeile Pommes angeht! Französisch frittiert ist ja meiner bescheidenen Ansicht nach die schönste Veredelungsform, die einer Kartoffel zuteil werden kann und seit ich – intelligenterweise – draufgekommen bin, dass man schlichte Pommes auch noch in diversen Spielarten verbessern kann, gehört das Auffrisieren von Pommes Frites zu meinen liebsten Beschäftigungen in der schnellen Feierabendküche. Diese Variante, die man besondern schön schweinisch auf der Couch genießen kann, gehört dabei zu meinen liebsten – wenn sie auch ein bisschen Vorbereitungszeit benötigt.

Beer Fries Bacon Feta

Diese Beer Fries mit Bacon und Feta werden nämlich über Nacht in eine Mischung aus Bier und Knoblauch eingelegt, damit sie ein ganz besonders schönes Aroma bekommen. Das Bier der Wahl ist hierbei das liebste Pale Ale der Salzburger, nämlich das Stiegl Columbus, über das man sich hier zuvor noch schlau machen kann. Engagierte Zeitgenossen, die gerne besonders viel Bier in ihrem Abendessen haben, können die Marinade, nachdem sie ihren Dienst an den Kartoffeln getan hat, übrigens noch weiterverarbeiten. Wer noch etwas Geduld hat, bevor er in seine Bier-Pommes beißen kann, der zaubert aus dem übrig gebliebenen Bier-Knoblauch-Sud noch einen würzigen Bier-Käse-Dip. Klingt gut? Gemacht wird der schöne Pommeszauber folgendermaßen:

Beer Fries Bacon Feta

Man nehme:

  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 300 g Süßkartoffeln
  • 1 Flasche (0,33l) Stiegl Columbus Pale Ale
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • 100g Feta
  • 100g Frühstücksspeck

 

Optional für den Bierdip:

  • 1 Schachtel Frischkäse
  • 1 Hand voll geriebenen Bergkäse

 

Zutaten Beer Fries Bacon Feta

So geht’s:

1. Den Knoblauch hacken. Die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen, zu Pommes zurechtschneiden und in eine große Schüssel verfrachten.

Kartoffeln schälen
2. Die Kartoffel und Süßkartoffeln mit dem Stiegl Columbus und dem Knoblauch vermengen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Beer Fries Bacon Feta
3. Die Pommes anschließend aus der Marinade nehmen, etwas trockentupfen und das Bier-Knoblauch-Gemisch aufheben, falls es zu einem Bier-Dip weiterverarbeitet werden soll.

Beer Fries Bacon Feta
4. Die Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und bei 200°C etwa 35 Minuten backen, dabei öfters wenden.
5. In der Zwischenzeit den Frühstücksspeck kross braten und den Feta zerkrümeln.

Beer Fries Bacon Feta
6. Die fertigen Pommes salzen und mit dem Feta vermengen. Gemeinsam mit dem Bacon – und ev. dem Bierdip servieren. Gibt es keinen Bierdip, passt auch Mayonnaise wunderbar.

Beer Fries Bacon Feta

Für den Bierdip:

Die aufgefangene Biermarinade in einer Kasserolle erhitzen und mit einem Schneebesen den Frischkäse und den betriebenen Bergkäse einrühren. Auf kleiner Flamme so lange köcheln, bis der Dip eindickt, dabei öfters umrühren. Auskühlen lassen und gemeinsam mit den Fries servieren.

Beer Fries Bacon Feta

Das hat gedauert: ca. 1 Stunde – und eine Nacht Marinier-Zeit

 

You May Also Like