Rezept: Gesalzene Erdnussbutter-Schnitten

Tja, ich hab mal wieder gebacken. Und bleibe mal wieder meiner Linie treu: möglichst schnell und mit möglichst viel Erdnüssen drin. Diesmal ist es ein zwar grundsätzlich süßer Kuchen, aber mit einem Topping (kann man in dem Falls so dazu sagen?) aus gesalzenen Erdnüssen, als schöner Kontrast zum Zucker. Und im Kuchen selbst ist – richtig – ganz viel Erdnussbutter drin. Wer jetzt schon um die Bikinifigur fürchtet, kann sich als Mantra gegen Gewissensbisse immer wieder sagen, dass Erdnüsse doch eh so gesund sind. Weil gut für das Herz-Kreislaufsystem und gegen Cholesterin und für’s Hirn. Drei gute Argumente zum Kuchenbacken. Also los:

Man nehme:

  • 75 g Butter
  • 100 g Erdnussbutter
  • 2 Eier
  • 175 g Feinkristallzucker
  • 150 g Mehl
  • 2 Msp Backpulver
  • eine Hand voll gesalzener Erdnüsse

 

Und so geht’s:

 

P2244816
Butter, Erdnussbutter, Eier und Zucker zu einer cremigen Masse schlagen. Mehl und Backpulver beimengen.
P2244822
Teig in eine gefettete, bemehlte Form streichen und mit Erdnüssen bestreuen. Ca. 30 min bei 180°C backen. Fertig.
P2244863
Serviert wurde das ganze übrigens auf einem Teil unserer Finnshop-Ausbeute vom vergangenen Wochenende. Ich präsentiere: die Marimekko-Teller, die jede zweite Living-Bloggerin hat, die ich kenne. Und ich jetzt auch. Ähem. Sie sind aber auch wirklich hübsch. Und passen zu meiner Teekanne. Und für Leute wie ich, denen es schier körperliche Schmerzen bereitet, zu wissen, dass das Porzellan-Service im Schrank unvollständig ist, quasi eine Wohltat. Daher ein verdienter Kauf. Ähem.
Jedenfalls passt der Kuchen, der weder zu süß, noch zu salzig ist, ganz herrlich zu einer Tasse Tee und zu einem Leseabend. Und den werde ich mir heute Abend auch gönnen. Mahlzeit!

 

P2244888 P2244891

 

 

You May Also Like