Willkommen bei der Guten Güte!

 

Wer steht eigentlich hinter diese Gute Güte, die seit 2013 das Internet belästigt? Berechtigte Frage. Hier schreibt und fotografiert eine Exiloberösterreicherin, die es vor mehr als 10 Jahren nach Salzburg verschlagen hat. Sie geht auf kulinarische und kulturelle Entdeckungsreisen, beschäftigt sich mit Design, fairer Mode, Essen, Selbstgemachtem und Selbsterdachtem und darf dank übergroßem Mitteilungsdrang hier davon erzählen.

 

Die Gute Güte besteht nun seit etwa vier Jahren und freut sich nach wie vor, querfeldein über alles zu berichten, was im Leben schön, köstlich, erlebenswert, wichtig und gut ist. Dazu gehören Abenteuer in der Küche ebenso wie Abenteuer im Kleiderschrank, die Erkundung der eigenen Heimat ebenso wie die Erkundung anderer Städte und Länder und der gute Geschmack ebenso wie der gute Stil.

 

Kennen tut man www.guteguete.at übrigens nicht nur aus dem persönlichen Facebook- und Instagramfeed, sondern auch aus zahlreichen Medien im In- und Ausland. Und das, das ist eine ganz besondere Ehre.

Das bin ich: Carolina Hubelnig

 

Carolina ist die „Zuagroaste“, die  www.guteguete.at im Jahr 2013 gegründet hat. Dank ihres Studiums kennt sie sich zumindest theoretisch mit Kunst, Design und Wirtschaft aus. Und dank ihres Berufs gurkt sie professionell im Internet herum. Wenn sie nicht gerade mit ihrem Waffenrädchen die Salzach entlang brettert und dabei aus der Hüfte Fotos schießt, vollbringt Carolina kulinarische Experimente in ihrer Küche, dekoriert in ihrer Maisonette-Wohnung herum, lacht über ihre Katzen, liest Tee, trinkt Bücher, ärgert sich über misslungene Basteleien und ist grundsätzlich chaotisch.

Schön, dass du da bist!

 

Du möchtest mir etwas sagen? Zum Beispiel so etwas, wie…

 

„Cooler Blog! Aber ich hätt‘ da mal nen Vorschlag…“
„Ich mag dieses Foto da verwenden!“
„Ich hätt da mal ne Frage!“
„Ich find das ja eh ganz nett, aber…“

 

Du erreichst mich am besten unter info@guteguete.at oder über mein Kontaktformular.
Ich bemühe mich, jedes Email zu beantworten!

 

Lieber Nachrichtenschreiber, liebe Nachrichtenschreiberin,

aktuell erhalte ich mehr Zuschriften, als ich regulär, an einem Tag mit 24 Stunden und in einer Woche mit 7 Tagen beantworten kann. Was für eine Ehre!

Daher kann es sein, dass es manchmal etwas länger dauert, bis ich auf eine Nachricht antworte – ich entschuldige mich dafür und bitte um Verständnis, dass ich leider nur zwei Hände zum Tippen und einen Knopf zum Nachdenken habe.

Sollte dein Anliegen besonders dringlich sein, bitte ich dich, deine Nachricht mit dem Betreff DRINGEND zu schicken. Dann kümmere ich mich gerne gleich darum.

Vielen Dank!

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM