READING

Rezept: Schnellste Schokolade-Espresso-Tarte

Rezept: Schnellste Schokolade-Espresso-Tarte

Diese dunkelsündige Tarte hat in zweierlei Hinsicht etwas mit dem Wort Espresso zu tun: Einerseits vermählt sich in ihr dunkle Schokolade aufs Harmonischste mit einem kleinen Espresso-Shot, der sie herrlich bittersüß macht, andererseits ist auch das Rezept selbst ein wahrer „Espresso“: Es ist eines meiner Stammrezepte, wenn es besonders schnell gehen muss und eine Nachspeise auf den Tisch soll. Man kann kaum etwas falsch machen und in 15 Minuten ist das gute Ding auch schon im Backrohr.

Und: Egal, ob meine Schokolade-Espresso-Tarte im Sommer oder im Winter auf den Tisch kommt, sie nimmt sich immer die jahreszeitlich passenden Begleiter mit. Erscheint sie im Juli mit einer Kugel Vanilleeis auf der Tafel, begleitet sie im Dezember eine schöne Portion Zwetschgenröster. Erdbeeren mag sie ebenso wie Physalis und auch solo ist sie Gästefavorit der ersten Stunde. Gemacht wird sie folgendermaßen:

Man nehme:

  • 200 g dunkle Schokolade oder, ganz basic, Kochschokolade
  • 200 g Butter
  • 100 g Staubzucker
  • 3 EL Mehl
  • 1 Espresso-Shot
  • 5 Eier
  • 1 Msp. Zimt

 

So wird’s gemacht:

1. Butter und Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, gut durchrühren und etwas auskühlen lassen.

2. Mehl und Staubzucker durchsieben und gemeinsam mit Zimt und dem Espresso unter die Schoko-Butter-Masse heben.

3. Ist die Masse nur mehr handwarm (ist sie zu heiß, dann flocken die Eier aus – und das wollen wir tunlichst vermeiden) einen Schneebesen zur Hand nehmen und die Eier unterheben.

4. Die Masse in eine ausgefettete Tortenform füllen und bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

5. Mit Staubzucker bestreut zu Schlagobers servieren, Vanilleeis dazu kombinieren oder Zwetschgenröster dazu essen. Diese Tarte lässt sich fast alles gefallen!

Das hat gedauert: 15 Minuten plus 30 Minuten Backzeit


RELATED POST

  1. Ich habe ein sehr änhliches Rezept, aber statt Espresso nehme ich Orangensaft! Meine Schwägerin mag kein Kaffee und schwört sie kann es schmecken, deswegen kann ich oft kein Kaffee mehr in Schokosachen benutzen… Und wie immer schauen deine Fotos einfach wunderschön aus!

    LG, Rosie //Curvy Life stories

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM