READING

Rezept: Schnelles, mildes Kürbis-Süßkartoffel-Curr...

Rezept: Schnelles, mildes Kürbis-Süßkartoffel-Curry (vegan)

Meine sehr verehrten Damen und Herren, das Fleckchen Internet, auf dem Sie sich gerade befinden, wird, wie Ihnen vielleicht aufgefallen sein mag, aktuell etwas auf Sparflamme betrieben. Die Vorbereitungen für Salt & the City, das große Salzburger Bloggerevent, das ich ehrenamtlich mitorganisieren darf, laufen nämlich auf Hochtouren, in ein paar Tagen steigt die ganze Sause mit rund 140 Teilnehmer*innen aus dem ganzen deutschen Sprachraum und ich husche mit Schallgeschwindigkeit von A nach B um noch allen organisatorischen Ecken und Enden den Feinschliff zu verpassen.

Daher muss aktuell nicht nur der Blog kürzer treten, auch in der Küche muss es besonders schnell gehen. Um genau dem zollt auch dieses Rezept (dessen Fotos bei miserabelsten Lichtverhältnissen entstanden. Ihr wisst schon, die Zeit) Tribut.

Zugegeben, dieses herbstliche Curry mit Kürbis und Süßkartoffeln ist nix für Puristen. Es ist auf Schnelligkeit getrimmt und auf Effizienz und auf kochende Mitteleuropäer, die keine Zeit für nix haben. Und trotzdem schmeckt es schön mollig, rund und glücklichmachend. In den Topf hüpfen dafür folgende Zutaten:

Man nehme:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Süßkartoffeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL gelbe Currypaste
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Chiliflocken, Salz und Sojasauce zum Abschmecken

 

So wird’s gemacht:

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und mit dem Standmixer oder Blender zu einer Zwiebel-Knoblauchpaste vermanschen.

2. Den Hokkaido-Kürbis waschen, von holzigen Stellen befreien und aushöhlen, die Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und schließlich alles in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Das Öl in einer großen Topf erhitzen und erst das Zwiebel-Knoblauch-Püree anschwitzen, dann die Currypaste beifügen und noch ein wenig mitschmurgeln, bis die Mischung zu duften beginnt .

4. Mit der Kokosmilch aufgießen, Kürbis, Süßkartoffeln und Kartoffeln beigeben und auf kleiner Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gut durch ist und die Kartoffeln beginnen zu zerfallen.

5. Mit Salz, Sojasauce und Chiliflocken abschmecken und zu Reis servieren.

Das hat gedauert: ca. 15 Minuten Vorbereitungs- und 30 Minuten Kochzeit

 


RELATED POST

  1. Sonja

    27 September

    Das sieht gut aus! ich will es!

  2. Ich weiß schon was ich diese Woche kochen werde (minus die Chili Flocken)!!! Obwohl ich es nicht scharf mag, ist Chili einer meiner Lieblingsgerichte <3

    LG, Rosie //Curvy Life stories

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM