READING

Meine Bucketlist: 7 Dinge, die ich diesen Sommer m...

Meine Bucketlist: 7 Dinge, die ich diesen Sommer machen möchte

Es hat hier schon fast Tradition, dass ich zum Start des Sommers ganz hochöffentlich verkünde, was ich mir eigentlich vornehme in den kommenden Sonnenmonaten. Ich weiß, das ist vielleicht nicht der wichtigste Content der Welt oder der interessanteste Artikel, den ich hier jemals gepostet habe, aber: Es ist für mich stets eine so schöne Art und Weise, mir eine To Do-Liste anzulegen, eine Liste an Dingen nämlich, die ich einfach mal wieder (oder teilweise auch zum ersten Mal) machen sollte, dass ich meine kleine, im dritten Jahr bestehende Tradition nicht aufgeben möchte. Erfahrungsgemäß bringe ich mich so nämlich viel eher dazu, endlich auch einmal nicht zu arbeiten und mich schöneren Dingen zu widmen, die ich sonst viel zu oft vernachlässige. Nix zu tun, Freunde zu treffen, neue Dinge auszuprobieren und Altes wieder aufleben zu lassen. Was es heuer sein soll? Bittesehr:

1. Umziehen

Das größte Projekt, das diesen Sommer bei mir ansteht, ist zweifelsohne mein Umzug in eine neue Wohnung (wie jene Damen und Herren, die mich auf Instastories beobachten, wahrscheinlich wissen). Dieser Umzug ist es auch, der heuer dafür sorgt, dass es keinen Sommerurlaub für uns gibt – jene Zeit wird in Umzugs- und Wohnungsadaptionsarbeiten gesteckt. Und ich bin einerseits schon etwas nervös, ob alles so hinhaut, wie wir es uns vorgenommen haben und andererseits freue ich mich schon aufs Ergebnis.

2. Ein paar ruhige Tage am See verbringen

Ein bisschen Zeit für Ruhe sollte zwischendurch aber doch noch sein, daher muss es sich ausgehen, ein paar Tage an den See, ins Salzkammergut zu fahren. Zum Ruhe geben, Lesen, Grillen, Schlafen und einfach mal nicht arbeiten.

3. Sonjas Vitello Tonnato kosten

Ich vermute, dass die gute Frau Ginger auch eine ähnliche Liste publizieren wird und, dass auf dieser wohl steht, dass sie endlich ihr Rezept für Vitello Tonnato ausprobieren möchte. Da stell ich mich natürlich gerne als Testesser zur Verfügung.

4. Meinen 30er möglichst stressfrei feiern

Was auch noch in diesem Sommer passiert? Ich werde 30. Und da erwartet sich natürlich die halbe Welt, dass eine Party steigt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir eine große Feier mit zig Leuten nicht etwas zu viel Action wird, wo ich doch am liebsten eine ruhigen Sommer verbringen möchte. Aber irgendwie gefeiert wird wohl werden. Ja nachdem, was mir spontan einfällt.

5. Mich endlich ein bisschen mehr bewegen

Ad Punkt 4: Man wird nicht jünger. Und das vermeldet mein Gestell mittlerweile voller Nachdruck. Daher gilt: Ich muss endlich schaffen, regelmäßigen Ausgleichssport und ein bisschen Fitness zu machen. Die letzten paar Tage hab ich das schon ganz gut umgesetzt (inkl. gesünderem Essen, ich bin stolz auf mich) – und der Vorsatz lautet, das auch so beizubehalten.

6. Mir einen neuen Badeanzug zulegen, den ich auch wirklich gerne trage

Ok, ich gehe insgesamt schon echt nicht besonders gerne shoppen. Und was ich noch weniger als „nicht besonders gern“ tue, ist Badeanzüge und Bikinis kaufen. The Horror! Die vorhandenen Exemplare in meinem Kasten sind, technisch gesehen, wohl schon seit ein paar Jähren nicht mehr peak fashion und vom Wohlfühlfakor her auch überschaubar. Daher: Neue Bademode muss her. Mal schauen, wo ich da fündig werden könnte.

7. Bei den Siemens Fest>Spiel>Nächten Wein trinken

Ich liebe die Festspielnächte, das große Klassik-Open-Air am Kapitelplatz. Da gibt es nix Netteres, als sich eine Picknickdecke und eine Flasche Rotwein zu schnappen und sich auf den warmen Kapitelplatz zu legen, während auf der großen Leinwand unterhalb der Festung alte und neue Festspielproduktionen laufen. Herrlich!

Fotos Ente und Sonja + Caro: Fabienne Roth Photography


RELATED POST

  1. Ha, ich teile Punkt 1 und 4 mit dir, und 5, aber das ist irgendwie obligatorisch… Einen guten Umzug wünsche ich euch – mir graut ja ziemlich!

  2. […] diese Beitragsidee hat mich übrigens die liebe Caro alias Die Gute Güte gebracht (bzw. mich dran erinnert), die auf ihrem Blog ihre 7 Dinge präsentiert – reinlesen […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM