READING

Fair Fäschn: In einer Welt, deren Umriss uns gefäl...

Fair Fäschn: In einer Welt, deren Umriss uns gefällt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine sehr verehrten Damen und Herren, es ist sage und schreibe drei Monate her, seit ich zum letzen Mal öffentlichkeitswirksam Gwand spazieren getragen habe. Warum? Das hat mehrere Gründe. Einerseits hab ich seit damals auf meine Capsule Wardrobe umgestellt (und solche Umstellungen brauchen Zeit), andererseits war ich einfach zu beschäftigt, um mich intensiv mit Modefragen und deren Ablichtung zu befassen. Darf auch mal sein, finde ich. Und damit starte ich mit meinem ersten Outfit aus der Capsule-Wardrobe in den Herbst.

 

Ich hab ja schon öfters erwähnt, dass ich ein großer Freund des gemeinen Zwiebellooks bin. Er ist praktisch, temperaturflexibel und sehr capsule-konform. Im aktuellen Beispiel kombiniere ich daher gleich drei Schichten, die man bei Bedarf gut auseinanderschälen kann. Das Blusenkleid aus bügelfreier Baumwoll-Gaze macht auch alleine eine gute Figur, wird durch den Longpullover, den ich drübergezogen habe, aber noch etwas wärmer. Der Strickmantel, der über die Kleid-Pulli-Kombination geworfen wird, ersetzt die Übergangsjacke, passt aber auch noch unter den Wintermantel. Und der Schal um den Hals kann auch als Poncho getragen werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein besonderer Fan bin ich von dem netten Lagenlook, der dadurch an den Ärmeln entsteht: Weiße Bluse, grauer Pulli, melierter Strickmantel – und drunter lugen ein paar Armbänder und eine Uhr hervor. Insgesamt also eines meiner Lieblingsoutfits und eines, in dem ich relativ oft anzutreffen bin – gerne auch mit wechselnden Darstellern auf der Blusen-, Pulli- und Mantelfront. Woher die einzelnen Stücke kommen, wird im Karma-Check verraten, zuerst kommt aber noch die Bilderflut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Karma-Breakdown

Blusenkleid aus Bio-Baumwollgaze: Muji (+-0)
Long-Pullover: 2nd Hand (+1)
Leggings: aus dem Kinderzimmer-Fundus (+1)
Strickmantel: H&M (-1)
Schal: Muji (-1)
Stiefletten: & other stories (-1)
Tasche: 3wunder, made in Salzburg (+1)
Armband: 3wunder, made in Salzburg (+1)
Ring: Etsy (+1)
Sonnenbrille: von Mama aus den 80ern (+1)
Uhr: Casio (-1)

Karma-Bilanz: +2
Salzburg-Kulisse: Pfeifergässchen
Tocotronic-Zitat
Fotos: Sonja Winkler

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


RELATED POST

  1. Nana

    24 Oktober

    Die Fotos sind ganz wunderbar! Da habt ihr die Atmosphäre echt auf geniale Weise eingefangen…
    Fesches Outfit! Und eine Verfechterin des Zwiebellooks bin ich sowieso und überhaupt… 😀

  2. sarah

    24 Oktober

    die tasche ist der ABSOLUTE hammer .!
    bin verliebt ♥
    deine fotos sind aber auch ganz wunderschön .
    so schön dezent . iwie leicht melancholisch (wobei
    dein lachen dann die fröhlichkeit noch reinbringt 🙂
    und die häuser passen farblich perfekt zum outfit .
    gut gewählt . du stylomatin 😀

    alles liebe

  3. Simone

    26 Oktober

    Die Tasche finde ich großartig!

  4. Alena

    31 Oktober

    Wo ich hier schon wild am kommentieren bin, muss ich auch hier nochmal etwas Liebe dalassen – ganz ganz tolles Outfit! Steht dir so gut und wäre auch genau meins, ich liebe den Zwiebellook und das Outfit sieht sowohl kuschelig und warm als auch super stylisch aus!

    Liebe Grüße 🙂

    • Ooooooh, vielen, vielen Dank! Ich freu mich sehr, dass es dir gefällt! Ich bin immer noch ganz verliebt in diesen Mantel und wohn fast darin – Zwiebellook geht einfach immer! 🙂

      Alles Liebe
      Caro

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM