READING

Bio-Frühstück vom Ökohof Feldinger im Rochushof Sa...

Bio-Frühstück vom Ökohof Feldinger im Rochushof Salzburg

Vor kurzem hat mich einmal jemand gefragt, wo in Salzburg man denn eigentlich gut, gesund und – wenn möglich – sogar noch in Bioqualität sein Frühstück zu sich nehmen kann. Und, ganz ehrlich, damals war ich dezent überfragt. Denn: Frühstück mit einzelnen Biokomponenten findet man relativ einfach auf den städtischen Kaffeehauskarten, wenn aber alles, vom Spiegelei über das Dinkelbrioche bis zum grünen Smoothie, vom glücklichen, regionalen Bauern stammen soll, wurde es dezent eng. Wurde? Ganz genau: Seit gut zwei Wochen hat nämlich das Bio-Restaurant des Ökohof Feldinger im Rochushof nach umfangreicher Renovierung seie Tore wiedereröffnet und serviert nun ein Frühstück, das sich in vielfacher Hinsicht gewaschen hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für alle, die noch nie das Vergnügen hatten: Der Rochushof liegt im Stadtteil Maxglan gleich neben der ehrwürdigen Stiegl-Brauerei und ist mit seiner sonnengelb-gediegenen Fassade ein richtiger optischer Charmebolzen.

Fast noch charmanter sind aber die inneren Werte des alten Meierhofs: Seit einigen Jahren hat dort der Bio-Lebensmittelmarkt des Ökohof Feldinger seine Zelte aufgeschlagen und macht vom heimischen Broccoli bis hin zum Bio-Waschmittel alles für den ökologischen Hausgebrauch möglichst regional erwerbbar. Und nun zum wichtigsten: Gleich nebenan residiert im modernen Glasanbau das bezaubernde Bio-Bistrot der Feldingers, das neben Kaffee, Snacks und einem sehr empfehlenswerten Mittagstisch nun auch verschiedene Frühstücksvarianten auftischt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vom Lachsfrühstück mit Oberskren über Einkornwaffeln mit hausgemachtem Fruchtaufstrich, Käseteller aus dem Mattigtal, veganen Aufstrichen, klassischen Ham and Eggs, Gemüseeierspeise oder der pflanzlichen Variante mit Scrambled Tofu bis hin zu Quinoa mit Sprossen oder regionalem Bio-Schinken gibt es auf der Karte allerlei Köstliches und/oder Gesundes zu entdecken. Besonderen Wert legt man übrigens auf die bevorzugte Verwendung von Dinkel und Urkornsorten und auf den Verzicht auf raffinierten Zucker. Passend dazu stimmen auch die Lieferanten des Bio-Frühstücks glücklich: Das Bio-Gebäck kommt vom Itzlinger, der Kaffee aus der Rösterei Dinzler, der Käse aus der Mattigtaler Hofkäserei, Gemüse, Obst und Sprossen – natürlich – aus der hauseigenen Produktion der Feldingers.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben uns ganz kunterbunt durch die Karte gefrühstückt mit hervorragenden hausgemachten Aufstrichen, regionalem Wurst- und Käseangebot, cremigen Smoothies, fruchtigen Birchermüsli und – vor allem – den aromatischsten Tomaten-Bruschettas, mit denen ich je das Vergnügen hatte

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sitzen tut man beim Frühstücksgenuss übrigens im neu gestalteten Wintergarten des Rochushofs auf äußerst fotogenen mintgrünen Garnituren und mit Blick auf Stieglbrauerei und Rochushofgarten, die offene Kaffeebar lässt die Cappuccino-Produktion beobachten und der Bio-Shop nebenan lädt gleich dazu ein, die zum Frühstück verspeisten Köstlichkeiten gleich mit nach Hause zu nehmen – kann man übrigens, bis hin zum Dinzler-Kaffee.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Frühstück im Rochushof vom Ökohof Feldinger

Rochusgasse 6
5020 Salzburg

Montag bis Freitag von 07:30 bis 11:00 Uhr
Samstag von 07:30 bis 12:00 Uhr
Tischreservierung unter 0043 662 83279811

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Disclaimer: Ich wurde vom Ökohof Feldinger zum Frühstück eingeladen – dafür noch einmal vielen herzlichen Dank!
Und: Die kundgetane Meinung, die ist trotzdem meine eigene.


RELATED POST

  1. […] tolle Frühstücksvarianten angeboten. Und was mir schon bei der Beschreibung des Blogs Gute Güte Appetit macht veranlasst mich dazu: Nächstes Mal nehme ich sicher den ganz frühen Zug nach […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM