READING

14 Dinge, die du in Salzburg einmal gegessen haben...

14 Dinge, die du in Salzburg einmal gegessen haben musst

Es ist so: Die Salzburg-Touren sind die Beiträge hier am Blog, die dich, verehrte Leserschaft am meisten interessieren. Sie sind nett und unterhaltsam und geben einen kleinen Überblick über die feinen Lokale, die es in einer gewissen Kategorie in der Stadt gibt. Trotzdem kriege ich immer wieder schöne, freundliche Emails und Nachrichten von Damen und Herren, die nach einzelnen Lokal- und Bestelltipps fragen. Und da dachte die Gute Güte so bei sich: Warum das alles nicht einmal in einem Beitrag zusammenfassen? Also hab ich mich auf meine vier Buchstaben gesetzt und eine Liste zusammengestellt. Und diese Liste wuchs und wuchs und wurde irgendwann einfach zu lang für einen Beitrag. Also hab ich sie in drei Teile zerrupft und präsentiere hiermit den ersten Abschnitt meiner Bestell-Empfehlungsliste für Salzburg – und zwar den pikanten. In Teil zwei und drei werden Süßspeisen und Getränke serviert und insgesamt sind sie die drei Beiträge dann ein netter kleiner, sehr subjektiver Guide zum Schmausen, Schlemmen und Verkosten von schönen und guten Dingen in Salzburg. Hoffe ich zumindest.

Was noch gesagt werden muss? Natürlich ist diese Liste ein Querschnitt durch meinen ganz persönlichen Geschmack und ich bin weder unfehlbar noch Stammgast in jedem Lokal in der ganzen Stadt. Aber: Die genannten Gaumenschmeichler wurden mehrfach und nachhaltig verkostet, von vertrauenswürdigen Personen in einer Zweitverschmausung bestätigt und dürfen nun präsentiert werden als meine Liste an 14 Lieblingsgerichten, die man in Salzburg verspeisen kann. Alles klar? Los geht’s!

 

1. Antipasti-Platte im Paste e Vino

Ja, ich weiß es eh – ins Pasta e Vino geht man primär wegen der Pasta. Und dem Wein. Aber: Für mich ist die Antipasti-Platte immer das Highlight der Mahlzeit. Mit einem (täglich) wechselndem Angebot an hausgemachten Antipasti hinter einer gigantisch großen Theke und zu einem feinen Glas Wein kann man sich an einem netten Abend fast nichts Feineres vorstellen. Und zum Mitnehmen gibt es die feinen Vorspeisen auch.

pasta e vino (1 von 1)

 

2. Weißweinrisotto und Weideschweinragout  in der Geheimen Specerey

Die Geheime Specerey ist eines meiner absoluten Lieblingslokale in der Stadt. Meine Bestellklassiker? Das sämige Weißweinrisotto mit gebratener Chorizo am Spieß, in das man sich am liebsten reinlegen möchte sowie das Ragout vom Alpenweideschwein aus eigener Zucht, serviert zu Pasta. Experte im Weinbereich ist man außerdem. Und im angeschlossenen Delikatessenladen kann man Diverses von der Karte auch für Zuhause kaufen.

Geheime Specerey (6 von 8)Geheime Specerey (4 von 8)

 

3. Handgezogene Nudeln und Sushi im YaoYao

Der wunderbare Herr YaoYao ist nicht nur Weltrekordhalter in der Herstellung von handgezogenen Nudeln, er bereitet sie auch unvergleichlich gut zu. Meine Lieblingsvariante: die handgezogenen Nudeln mit rohem Tunfisch. Und das kommt von jemandem, der eigentlich keinen Fisch ist. Und wenn wir schon dabei sind: Das Sushi! Zum Umfallen gut.

Sushi YaoYao (1 von 1)

 

4. Pad Thai bei Lek

Ich hab sie alle probiert und ich bin überzeugt: Die Pad Thai im Hütterl von Lek in Schallmoos sind die besten Salzburgs. Die Oy-Pad Thai sind zwar auch nicht von schlechten Eltern, aber die wunderbar aromatischen Thainudeln, die am Reifenhändler-Parkplatz gegenüber des Rockhouses zubereitet werden, schlagen alle andern. Um Längen.

schallmoose-17-von-43

 

5. Backhendl auf der Schranne

Eigentlich ist 8 Uhr in der Früh nicht unbedingt die Uhrzeit, zu der man sich nach Backhendl sehnt – außer, man flaniert über die Schranne und wird plötzlich magisch von diesem Duft und diesen Frittiergeräuschen angezogen. Die Schranken-Backhendl sind ein weither bekanntes Phänomen – kein Wunder, dass man den Stand vor allem an der massiven Menschentraube davor erkennt.

Kartoffel Lauch Suppe (6 von 11)

 

6. Che-Juk-Bok-Gum im Hibiskus

Wer es gern asiatisch hat, kenn bestimmt das Hibiskus am Mirabellplatz (oder hat einiges aufzuholen) und wer dort die Karte studiert, bleibt hoffentlich bei Che-Juk-Bok-Gum hängen. Das würzige, koreanische Schweinefleisch ist zwar scharf, aber nicht scharf genug um mich davon abzuhalten, es immer wieder in mich hineinzuschaufeln. Und mich immer wieder zu freuen, dass ich es damals entdeckt habe. Hmmm…

asiatisch essen salzburg (3 von 3)

 

7. Chirashi Bowl im Tokyo Bay

Für alle, die nicht wissen, was eine Chirashi-Bowl ist: Eine Chirashi Bowl ist wie eine Schüssel voll Sushi, das jemand auseinandergebastelt und noch wunderbarer gemacht hat. In Salzburg bekommt man im Tokyo Bay in der Ignaz Harrer Straße eine großartige Version davon. Mit Avocado. Schöner hat man Reis und Fisch nie gegessen.

 

8. Curries im Coco

Ich liebe liebe liebe das Coco, das leider im hintersten Kellereck des Kiesel versteckt ist und eigentlich ein strahlendes Lokal mitten in der Altstadt verdient hätte. Die Currys und Sambals sind immer wieder großartig und kommen in immer neuen Varianten daher (nach dem Tagesangebot fragen!), werden meist sehr hübsch angerichtet – und gehören noch dazu zu den günstigsten Essen, die man in Salzburg kriegt.

asiatisch essen salzburg (5 von 8)

 

9. Die Kokos-Zitronengrassuppe im Green Garden

Wer es gern fleischlos hat, ist im Green Garden immer gut aufgehoben – und wer die Kokos-Zitronengrassuppe bestellt, hat bestimmt einen Glücksgriff getan. Schön exotisch und schön bauchwärmend ist sie wunderbar für den kleinen Hunger oder als Vorspeise. Vielleicht darf es ja im Anschluss der Flammkuchen mit Birnen sein?

 

10. Belgische Pommes mit Mangomayonnaise in der Pommes Boutique

Was muss ich zu diesem Thema eigentlich noch sagen? Belgische Pommes sind die Könige im Himmel der frittierten Kartoffeln, werden aus speziellen Kartoffelsorten gemacht, doppelt frittiert und sind deswegen doppelt so gut, wie die Standard-Variante. Die Pommes Boutique ist der einzige Ort in Salzburg, an dem man sie kriegt – und zwar in der kongenialen Kombination mit hausgemachter Mangomayonnaise.

Burgertour (34 von 38)

 

11. Bosna beim Balkan Grill

Wer hat’s erfunden? Der Balkan-Grill! Und wo sollen Bosna demnach besser schmecken, als dort? Unübertroffen seit Jahrzehnten und immer mit einer langen Schlange behaftet wird es ihn hoffentlich in 50 Jahren auch noch geben.

Wu_rschtlstandl_11_von_12_-2

 

12. Gesottene Käsekrainer in der Heiße Kiste

Bleiben wir im Reich der Würste und bewegen uns ans andere Ufer der Salzach: Nicht umsonst lobt der Herr Severin Corti die Salzburger Würstler – kriegt man hier die Käsekrainer doch noch in bester Qualität und im gesottenen Zustand. Am schönsten isst man sie in der Heißen Kiste – und zwar bis spät in die Nacht. Außer sie ist zwischenzeitlich aus. Was vorkommt.

Wu_rschtlstandl_6_von_12_-2 Wu_rschtlstandl_1_von_12_-940x705-2

 

13. Brot aus der St. Peter Stiftsbäckerei

Die Stiftbäckerei ist die älteste Bäckerei der Stadt und als solche nicht nur ein Touristenmagnet, sondern auch der Produzent von richtig gutem Brot, ganz nach dem Reinheitsgebot: Nur Mehl, Wasser und Salz. Das Sortiment wird bewusst klein gehalten und enthält neben dem klassischen Schwarzbrot auch wunderbares Brioche und kleine Weckerl zum gleich Essen, die direkt aus der Backstube verkauft werden.

files-Blog2014StiftsbackereiSt.peter7von36Blogbig

 

14. Eier im Glas im Café Bazar

Es ist kaum zu glauben, wie schwer es ist, ordentliche Eier im Glas zu kriegen. Solche, die nicht schon komplett hart, sondern noch genauso kernweich sind, wie sie sein sollen. Jenes Kaffeehaus, das jenen Nagel jedoch fast immer auf den Kopf trifft, ist das Bazar, das die klassischen zwei Eier im Glas ganz traditionell zum Buttersalzstangerl serviert. Noch eine Bazar-Melange dazu – und man ist glücklich.

kaffeeha_user_18_von_50_-2kaffeeha_user_20_von_50_-2

 

 


RELATED POST

  1. Doryenjoylife

    29 Februar

    Nachdem ich in Salzburg gewohnt habe, fehlt mir eine entscheidende Speisem, die hier nicht vorkommt! Wo sind die Salzburger Nockerl? Meiner Meinung nach gibt es die besten im Café Sacher Salzburg.

    • Jutta

      29 Februar

      „Und diese Liste wuchs und wuchs und wurde irgendwann einfach zu lang für einen Beitrag. Also hab ich sie in drei Teile zerrupft und präsentiere hiermit den ersten Abschnitt meiner Bestell-Empfehlungsliste für Salzburg – und zwar den pikanten. In Teil zwei und drei werden Süßspeisen und Getränke serviert “ – vielleicht kommen sie dewegen nicht vor?

  2. Ronny

    29 Februar

    Ad Punkt 5:
    Das Backhenderl auf der Schranne mag gut sein, echt sensationell iss es hingegen beim Bärenwirt am Müllner Hügel (Link siehe Punkt 2)

  3. Christian

    29 Februar

    Erinnerungen kommen auf… 80er Jahre, erste Stunde: zwei Eier im Glas, ein Buttersalzstangerl und ein Briochekipferl… Danke für diese Reise in die Vergangenheit.

  4. Nina

    29 Februar

    Das ist eine wahrhaft großartige Tour, danke dafür!

  5. TCH

    4 März

    Brilliant.
    We will be back this summer.

  6. Lolita

    9 März

    Super!!!!! komme selbst aus salzburg und kann nur begeistert zustimmen und zwei restaurants kannte ich gar nicht: was bedeutet ich weiß schon welche restaurants ich als nächstes testen werde 😉

  7. Bosna haben wir auch schon probiert. Sie waren sehr gut. Was ich auch klasse finde, sind die Gerichte im Weiserhof, die Roland Essl aus über 200 Jahre alten Kochbüchern nachkocht. Ach ja, und das Café Bazar: Eier im Glas habe ich dort zwar noch nicht gegessen, aber schon öfter Kaffeepause dort gemacht. Die fiel dann immer länger aus als geplant, weil ich mich dort so wohl fühle … da gerate ich ins Träumen …

  8. Ulli

    18 November

    Das Curry im leichtsinn ist momentan für mich die beste Speise Salzburgs.

  9. Angelika

    22 November

    Danke für die Tipps – auf Deinen Blog kam ich durch Kollegin Maria von kofferpacken.at. Bloggertipps sind halt die besten, weil authent und nicht abgehoben. Freu mich schon auf 2 Tage Salzburg! lg aus dem Weinviertel

  10. […] doch durch den Rest der tollen Foodguides von der Guten Güte, von der ich die meisten Tipps habe: 14 Dinge, die du in Salzburg einmal gegessen haben musst + 14 süße Dinge, die du in Salzburg einmal gegessen haben solltest […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INSTAGRAM
DIE GUTE GÜTE AUF INSTAGRAM